Zurück zur Kalenderübersicht

Hamburger Architektur Sommer 2019

Ausgang offen. Moderne mit Zukunft?

Hamburg, Stadtraum Hamburg

Der Hamburger Architektur Sommer wird seit 1994 alle drei Jahre ausgetragen und ist eine feste Größe im Hamburger Kulturleben. Träger ist der Verein Initiative Hamburger Architektur Sommer e.V. In seinem Selbstverständnis als baukulturelle Bürgerinitiative steht dieser in der Tradition hanseatisch-bürgerschaftlichen Engagements.

Der Hamburger Architektur Sommer ist Plattform für eine Vielzahl von Veranstaltungen und Formaten zu Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur, Stadtentwicklung und Ingenieurbau unter Einbeziehung aller künstlerischen Disziplinen. Und bildet - ganz im Zeichen von Bauhaus und Moderne -  von Mai bis Juli 2019 den Rahmen für das Hamburger Programm zu 100 Jahren Bauhaus.

Solide bauen – anarchisch feiern

Die Hamburger Kunstszene in den 1920iger und frühen 1930iger Jahren war bunt, experimentierfreudig, politisch, gattungs- und grenzüberschreitend. Legendär waren die Künstlerfeste im Curiohaus, die unter so klangvollen Motti wie „Dämmerung der Zeitlosen“ gefeiert wurden. Im Tanz passierte Außergewöhnliches: Lavinia Schulz und Walter Holdt erregten mit ihren Maskentänzen Aufsehen, Rudolf von Laban erprobte seine Bewegungschöre im Stadtpark, Mary Wigman feierte in Hamburg frühe Erfolge. Fritz Schumacher entwarf Reliefbühnen für Inszenierungen am Schauspielhaus, Lothar Schreyer zerlegte an der Landeskunstschule das klassische Theater. Architektur und Stadtplanung wurden mit hohem sozialästhetischem Anspruch betrieben. Mit dem Kontorhaus entwickelten Hamburger Architekten eine Gebäudetypologie, die den Anforderungen einer modernen Handels- und Millionenstadt entsprach. Der Architekt Karl Schneider und der Künstler Naum Slutzky schufen mit dem Emelka-Palast das erste moderne Großkino Deutschlands.

Mehr Bauhäusler*innen als irgendwo

Das historische Bauhaus residierte nicht in Hamburg, doch nach 1945 gab es keine Kunstschule in Deutschland, in der mehr ehemalige Bauhäusler tätig waren als an der Hamburger Landeskunstschule, der späteren Hochschule für bildende Künste.

Das gesamte Programm des Hamburger Architektur Sommers 2019 geht im April 2019 unter www.architektursommer.de online.

 

Mehr Informationen

Rahmenprogramm

Jakob K. / FARBEN

Hamburg, Stadtraum Hamburg

Adresse

Stadtraum Hamburg
Grindelhof 40
20146 Hamburg, Deutschland

Förderformel

Veranstalter: Initiative Hamburger Architektur Sommer e.V.

Zum Seitenanfang