Von Arts and Crafts zum Bauhaus. Kunst und Design - eine neue Einheit!

Berlin, Bröhan-Museum, Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus

Die Ausstellung stellt die Stilentwicklung von Arts and Crafts bis zum Bauhaus dar. In Gegenüberstellungen von Bauhaus-Entwürfen mit ihren stilgeschichtlichen Vorbildern werden überraschende Formbezüge aufgezeigt.

Vom 24. Januar bis 5. Mai 2019 zeigt das Bröhan-Museum, Berliner Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus, die Ausstellung „Von Arts and Crafts zum Bauhaus. Kunst und Design - eine neue Einheit!“. Was ist modern und wie sieht modern aus? Wie nah darf die Gestaltung der Kunst kommen? Wie frei darf die Form sein? Wie viel Rücksicht muss sie auf die Funktion nehmen? Wie sehr muss sie eine mögliche Serienfertigung immer schon mitdenken? Diese Fragestellungen, die man sofort mit dem Bauhaus in Verbindung bringt, werden schon 50 Jahre vorher in der englischen Arts and Crafts Bewegung entwickelt. Das Bauhaus ist bei seiner Gründung 1919 und die ersten Jahre in Weimar kein Meilenstein der Designgeschichte, sondern der vorläufige Zwischenschritt dieser für das Design in Europa prägenden Diskussion. Die Ausstellung im Bröhan-Museum thematisiert die Vorgeschichte des Bauhauses und bindet es ein in die europaweite Entstehung der Moderne. Sie zeigt die entscheidenden Schritte dieser Entwicklung von Arts and Crafts über die Glasgow School Of Arts, den Wiener Jugendstil, den Deutschen Werkbund, die holländische Gruppe De Stijl, den russischen Konstruktivismus bis zum Weimarer und Dessauer Bauhaus. Die Suche nach einer modernen Formensprache wird dabei immer im Kontext des Dreiecksverhältnisses von Kunst, Industrie und Handwerk diskutiert.

Mehr Informationen

Zielgruppe

Alle


Thema

  • Lebe das Bauhaus!

Adresse

Bröhan-Museum, Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus
Schlossstraße 1a
14059 Berlin, Deutschland

Öffnungszeiten

  • Montag: geschlossen
  • Dienstag: Uhr — Uhr
  • Mittwoch: Uhr — Uhr
  • Donnerstag: Uhr — Uhr
  • Freitag: Uhr — Uhr
  • Samstag: Uhr — Uhr
  • Sonntag: Uhr — Uhr

geöffnet auch an allen Feiertagen (24.+31.12.+Pfingstmontag geschlossen)

Barrierefreiheiten

  • Assistenz vor Ort
  • Leitsysteme / Orientierungsmöglichkeiten
  • Audioguide
Zum Seitenanfang